-->

Freitag, 6. Juli 2012

[Rezension] Skulduggery Pleasant 02. Das Groteskerium kehrt zurück

http://4.bp.blogspot.com/-ZekkvsXzcCU/TY4kjYRKLjI/AAAAAAAAA_8/IWlP1q4cGh8/s1600/skulduggery_pleasant2.jpg

Preis: 16,90€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Derek Landy
Verlag: Loewe
Seitenzahl: 334
ISBN: 978-3785560013
Bewertung: ****

Kurzbeschreibung:
"Hast du mir nicht geholfen, um mich auf die Probe zu stellen?", fragte Stephanie.
"Wolltest du sehen, ob ich es auch alleine schaffe?"
"So etwas Ähnliches. Nein, es war, um ehrlich zu sein, gar nichts in dieser Richtung. Mein Schnürsenkel war offen. Das hat mich aufgehalten. 
Deshalb war ich nicht da."
"Ich hätte sterben können, weil du dir den Schuh gebunden hast?"
"Ein offener Schnürsenkel ist nicht ungefährlich", erwiderte Skulduggery.
"Ich hätte stolpern können."
Sie starrte ihn an. Ein Augenblick verstrich.
"War nur ein Witz", sagte er schließlich.
Sie entspannte sich. "Ehrlich?"
"Ganz ehrlich. Ich wäre nie gestolpert. Dazu bewege ich mich viel zu graziös."

Nein, ein normales Leben führt die 13-jährige Stephanie Edgley nicht. Während ihre Freundinnen sich zu Pyjamapartys treffen, verbringt sie ihre Zeit mit einem lebendigen Skelett. Um die Welt zu retten, versteht sich. Denn Stephanie und Skulduggery Pleasant stehen erneut vor einem knochenharten Fall: Baron Vengeous, einer der gefährlichsten Gegenspieler Skulduggerys, ist aus dem Gefängnis geflohen. Er hat einst ein Wesen geschaffen, das die Macht besitzt, die Gesichtslosen zurückzuholen. Nun will der Baron jenes Wesen erwecken - und somit den Weg für das Böse ebnen ...
(Klappentext)

Achtung: Da es sich hierbei um den zweiten Band der Skulduggery-Pleasant-Reihe handelt, können Spoiler enthalten sein, für alle die den ersten Teil noch nicht kennen.

Meine Meinung:
Schon bevor ich angefangen habe zu lesen war mir bewusst, dass mir dieses Buch wieder sehr viel gute Laune und einige Lachanfälle bereiten wird. Es wird nicht nahtlos von ersten zum zweiten Band übergegangen.

Es ist bereits ein Jahr vergangen seit den Geschehnissen vom ersten Teil. Walküre wird nun von Skulduggery und Tanith unterrichtet - sowohl im Nahkampf, als auch im Manipulieren der vier Elemente durch Magie. Immer wieder muss sie sich gegen äußerst starke Gegner beweisen - und dies auch manchmal alleine weil Skulduggerys Schnürsenkel ihn daran hinderte weiterzulaufen und ihr zu helfen. Ich habe mich wieder köstlich amüsiert. Die Gespräche zwischen Walküre und Skulduggery bringen einen einfach jedes Mal wieder zum lachen.

Verhaltensänderungen konnte ich nicht feststellen. Die beiden geben sich so wie immer und haben immer noch die gleichen Überzeugungen. Was für mich ein wenig zum Problem wurde, waren die vielen neuen Charaktere. Irgendwie bin ich manchmal nicht mehr ganz mitgekommen und musste auch einmal nachlesen, um zu wissen wer das nun genau war. Mit der Zeit wird das zum Glück ein wenig besser.
Schön fand ich, dass man nicht nur immer mitverfolgen konnte, was Skulduggery und Walküre im Moment tun. Ab und zu liest man auch ein Kapitel aus der Sicht von Baron Vengeous oder einem anderen Feind.
Die Idee mit dem Groteskerium - das äußerst gefährliche Wesen - finde ich persönlich sehr gut, auch wenn ich es mir nicht wirklich bildlich vorstellen kann.
Seitdem ich angefangen habe die Skulduggery-Pleasant-Reihe zu lesen, weiß ich nicht was ich von China halten soll. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie trotz allem nicht auf der Seite der "Guten" steht. Vielleicht täusche ich mich aber auch. Was hilft da? Unbedingt weiterlesen!
Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil der Reihe. Schließlich erfährt man am Ende ja, dass das Böse noch nicht ganz besiegt wurde. Auch ist noch unklar, welche Rolle der neue Großmagier Guild spielt.

Fazit: Auch der zweite Band der Reihe war sehr unterhaltsam und spannend. Auch wenn ich mit den Protagonisten etwas durcheinander kam, hat es mir sehr viel Spaß gemacht, diesen Fall mit dem Detektiv-Duo aufzuklären und das Böse wieder einmal daran zu hindern, die Menschheit zu vernichten. Ein wahres Lesevergnügen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen