-->

Donnerstag, 28. Juni 2012

[Rezension] Die Beschenkte



Preis: 19,90€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Kristin Cashore
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 496
ISBN: 978-3551582102
Bewertung: *****

Kurzbeschreibung:
Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens.
Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen.
Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meer und Gebirgsketten zu Verbündeten - und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar.
(Klappentext)

Meine Meinung:
Die Beschenkte ist das erste Buch, das ich von Kristin Cashore gelesen habe. Es war ein Geschenk von meinen Eltern und ich war sehr neugierig, nachdem ich den Klappentext durchgelesen habe.

Schon zu Beginn ist man gleich mitten im Geschehen. Katsa befindet sich auf einer geheimen Rettungsmission mit ihren Verbündeten. Hier ist es einmal nicht so, dass ein Mann gefürchtet wird wegen seiner Stärke und seiner Macht. Katsa ist im ganzen Land bekannt, weil sie immer dann auftaucht, wenn jemand bestraft werden soll. Sie befolgt die Befehle ihres Königs Randa und foltert jeden, der sich dem Willen des Königs nicht beugt. Doch dann trifft sie Bo. Nach und nach werden sie zu Freunden und Bo zeigt ihr, dass sie nicht die Rolle der Gefürchteten spielen muss. Das sie eine Wahl hat. Sie begreift, dass sie sich nichts befehlen lassen muss und nach kurzer Zeit beschließt sie, damit endgültig aufzuhören. Sie begibt sich auf eine lange, gefährliche Reise um einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur zu kommen. Natürlich ist auch eine kleine Liebesgeschichte enthalten.

Katsa ist meiner Meinung nach ein schwieriger Mensch. Oftmals hat sie sich nicht unter Kontrolle und sie ist sehr stur. Allerdings ist sie sehr willensstark und immer hoch motiviert. Um mit ihr warm zu werden, muss man einige Kapitel lesen. Später schließt man sie dann doch ins Herz aufgrund ihrer Gutmütigkeit und weil sie Bo nicht im Stich lässt.

Bo ist der jüngste von sieben Prinzen aus Linied. Genauso wie Katsa, besitzt auch er eine Gabe. Nur umfasst sie weit mehr, als alle zu glauben scheinen. Er war mir von Anfang an sympathisch, weil er so ziemlich immer gut drauf ist und alles dafür gibt, die Menschen zu beschützen, die ihm am Herzen liegen. Alle Momente, in denen es zwischen Katsa und Bo knistert, wurden von der Autorin sehr gut herüber gebracht.

Der Schreibstil war sehr angenehm und somit war es eine Sache von gerade einmal zwei Tagen, bis ich das Buch durchgelesen hatte. Die entscheidende Kampfsituation am Schluss war ganz in Ordnung. Jedoch hätte es sehr viel spannender gestaltet werden können. Das Ende kann man nicht besser beschreiben als traurig schön. Ich persönlich war etwas geknickt als ich am Ende angelangt war, weil dieses eine Schicksal einem einfach leid tut.

Fazit: Alles in allem ist es eines meiner Lieblingsbücher und wird es wohl auch immer sein. Meiner Meinung nach ist das Buch eine absolute Kaufempfehlung oder zumindest eine Leseempfehlung. Wer es nicht tut, der hat etwas verpasst!


Kommentare:

  1. Ich habe ja schon öfter den Titel gesehen aber mich noch nie weiter mit beschäftigt. Aber es hört sich richtig toll an.
    Und nach deiner Empfehlung werde ich es auf die Wunschliste packen :-)
    Danke!

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Versuch es, es lohnt sich WIRKLICH!!
      :)

      Löschen
  2. Hallo, ich glaube, du hast die Autorin verwechselt. :) Das Buch ist von Kristin Cashore geschrieben worden und nicht von Nina Blazon (steht bei deiner eigenen Meinung).

    Ich bin in die Geschichte nicht so hineingekommen und habe es erst mal beiseite gelegt. Aber anscheinend wird es ja mit dem Treffen von diesem Bo besser. Mir war die Protagonistin für den Einstieg einfach zu gefrustet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du meine Güte :D Danke für den Hinweis^^ Ich habs gleich ausgebessert.
      Ja ich hatte am Anfang auch so meine Probleme mit ihr aber sie verändert sich. Am Schluss könnte man fast sagen, dass sie ein anderer Mensch geworden ist.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hach ich liebe das Buch! :) Tolle Rezi! ;)

    LG
    Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag das Buch :) aber die Flammende ist noch besser *_* Das Ende von "Die Beschenkte" mochte ich nicht so -.- aber sonst ist es super! <3

    Liebe Grüße
    Franzi
    http://griinsekatzes-leseecke.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Ende ist ziemlich traurig aber ich finde auch, dass das mal eine tolle Abwechslung ist.. wenn mal nicht alles super toll am Ende ist. Sie sind ja trotzdem glücklich ;) Und das ist finde ich ein kleiner Trost

      Liebe Grüße zurück
      Tamara

      Löschen
  5. WOW ich ♥ dieses Buch ;D
    Ich freu mich schon auf August "Die Königliche" :D

    Schau doch mal bei mir vorbei :D

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich auch schon sehr ;) Dauert aber noch ein bisschen...
      Klar ;) Schau gerne mal vorbei^^ :)

      Löschen
  6. Tolle Rezi!
    Das Buch wartet auch schon länger auf meinem SUB um gelesen zu werden...

    Liebe Grüße
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ich wünsch dir viel Spaß beim Lesen ;)

      Liebe Grüße zurück
      Tami

      Löschen
  7. Hallu,

    Im Link zur Rezi steht noch immer Nina Blazon statt Kristin Cashore :)
    Eins meiner vielen Lieblingsbüchher.. Liebe es :D

    Alles Liebe! Sandra.~

    AntwortenLöschen