-->

Montag, 19. November 2012

[Rezension] Soul Seeker 01. Vom Schicksal bestimmt

http://media.buch.de/img-adb/32018009-00-00/soul_seeker_vom_schicksal_bestimmt_band_1.jpg

Preis: 16,99€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Alyson Noël
Verlag: Page & Turner
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3442204069
Leseprobe: *klick*
Bewertung: *****

Kurzbeschreibung:
Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit stillzustehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen, in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein, und eine direkte Gefahr von ihm ausgeht?
(Klappentext)

Meine Meinung:
Ein wirklich normales Leben hat Daire Santos noch nie geführt. Seit ihr Vater gestorben ist, zieht sie mit ihrer Mutter von einem Filmset zum nächsten. An ihrem 16. Geburtstag beginnt sie unter fürchterlichen Visionen zu leiden. Auch ein ihr unbekannter Junge taucht darin immer wieder auf. Die Einzige, die ihr mit diesem Problem helfen kann, ist Daires Großmutter. Von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist - eine Person, die die Gabe besitzt, zwischen den verschiedenen Welten zu wandeln. Eines Tages begegnet sie dann Dace, dem Jungen aus ihren Visionen. Doch obwohl Daire großen Gefallen an ihm findet, ist sich nicht sicher, ob sie ihm Vertrauen schenken kann oder nicht.

Das Cover ist ein echter Blickfang. Die auffallenden Farben harmonieren super miteinander und die Gestaltung passt auch zum Inhalt des Buches. Was ich persönlich auch sehr schön fand, war die Idee, dass sich hinter dem Cover zugleich ein A3-Poster verbirgt.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Es war sehr flüssig zu lesen und leicht verständlich, sodass ich dieses Buch in relativ kurzer Zeit gelesen habe. Die Geschichte wird aus Daires Sicht geschildert. Dadurch hat man natürlich sofort einen Draht zu ihr, da der Leser auch große Einblicke in ihre Gefühlswelt bekommt.

Daire ist ein sehr sympathische Protagonistin. Mit ihrer offenen Art hat sie bei mir sofort gepunktet. Ihre Gefühle konnte ich jederzeit nachvollziehen, weshalb sie mir vor allem zu Beginn sehr leidgetan hat. Später habe ich sie dann bewundert, da sie mit ihrer Gabe offenbar keine Probleme zu haben scheint. Sie ist ein wahres Naturtalent. Beneidet habe ich sie auch, da ich auch gerne einmal fühlen würde, wie die ganze Welt pulsiert und jeder Gegenstand sein eigenes Lied singt. Sehr faszinierend!

Cade und Dace gehören zur Familie der Richters und sind somit die größten Feinde der Familie Santos, zu der sich auch Daire zählt. Auch wenn sie Zwillinge sind, sind sie sehr leicht zu unterscheiden. Cade ist der typische "Bad Boy", während sich Dace eher zurückzieht und das Rampenlicht keineswegs genießt. Er bietet Daire mehrmals seine Hilfe an und sorgt sich auch sehr um sie. Sein Bruder hingegen legt ihr mit großem Vergnügen Steine in den Weg und macht ihr das Leben schwer. Weshalb dies allerdings so ist, werde ich euch nicht verraten.

Xotichl, die meiner Meinung nach einen wirklich schrägen Namen hat, entwickelt sich im Verlauf der Geschichte zu Daires bester Freundin. Auch wenn Xotichl ihr Augenlicht verloren hat, scheint sie jederzeit zu wissen, was um sie herum geschieht. Egal ob es sich um Daires Stimmung handelt oder um die Farbe ihres Pullovers - sie weiß jederzeit Bescheid. Sie genießt das Leben in vollen Zügen und versucht immer das Beste aus einer Situation zu machen. Dieser Optimismus überträgt sich übrigens auch auf Daire.

Als die ohnehin schon spannende Geschichte dann ihren Höhepunkt findet, war ich ziemlich überrascht. Plötzlich geht es Schlag auf Schlag und dann ist es auch schon vorbei. Man konnte einfach nicht aufhören zu lesen, bis man dann auf der letzten Seite angekommen ist. Das Ende hat mir persönlich sehr gut gefallen, sodass ich mich schon richtig auf den nächsten Band "Soul Seeker 02. Das Echo des Bösen" freue, der voraussichtlich am 22. Juli 2012 erscheint und somit ein perfektes Geburtstagsgeschenk für mich wäre.

Fazit: "Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt" ist der mitreißende Auftakt einer sehr vielversprechenden Reihe. Alyson Noël hat mir mit ihrem Roman einige schöne Lesestunden bereitet. Ich kann dieses Buch jedem Fantasy-Liebhaber getrost ans Herz legen.


Ein großes Dankeschön geht an Page & Turner für die
Bereitstellung des Rezensionsexemplars!




Kommentare:

  1. Schöne Rezi!
    Ich finde das Cover sieht so toll aus,aber ich kann mich nicht ganz dazu ringen,das Buch zu kaufen,da die Meinungen ganz schön auseinander gehen und ich gerade nicht in der Stimmung bin ein Buch zu lesen,welches mir nicht unbedingt gefällt.

    LG May

    AntwortenLöschen
  2. Die Meinungen gehen ja wirklich weit auseinander, da muss ich May zustimmen :D Ich werde einfach noch ein paar Rezis abwarten und dann schauen :D
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen