-->

Montag, 8. Oktober 2012

[Rezension] Töchter des Mondes 01. Cate



Preis: 17,99€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Jessica Spotswood
Verlag: Egmont Ink
Seitenzahl: 363
ISBN: 978-3863960246
Bewertung: *****

Kurzbeschreibung:
Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen werden verfolgt und verbannt. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht sie nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handel es sich dabei und Cate, Maura und Tess?
(Klappentext)

Meine Meinung:
Neuengland - Ende des 19. Jahrhunderts. Die drei Schwestern Cate, Maura und Tess leben zusammen mit ihrem Vater in dessen Anwesen in Chatham. Seit dem Tod der Mutter kümmert sich Cate um ihre Schwestern und passt auf sie auf. Denn es gibt etwas, das auf keinen Fall ans Licht kommen darf. Sie sind Hexen - und das in einer Zeit, in der diese verfolgt und eingesperrt werden. Um zu verhindern, dass jemand davon erfährt, leben sie sehr zurückgezogen. Doch dies bewirkt genau das Gegenteil, denn überall sind sie bekannt als Sonderlinge. Diese Aufgabe belastet Cate sehr, weshalb sie nach einer Nachricht von ihrer Mutter sucht, die ebenfalls eine Hexe war.
In deren Tagebuch stößt sie auf eine alte Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Bruderschaft beenden und die Hexen erneut an die Macht führen. Sind diese drei Schwestern denn Cate, Maura und Tess?

In der Welt, die Jessica Spotswood geschaffen hat, haben Frauen nur sehr wenig zu sagen. Von ihnen wird erwartet, dass sie entweder einen Mann oder der Schwesternschaft und somit Gott zu dienen.
Alle Frauen, die sich weigern jemandem zu dienen, werden verfolgt und als Hexe abgestempelt, auch wenn sie das in Wirklichkeit gar nicht sind.

Mit den drei Schwestern hat die Autorin Charaktere geschaffen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Sie sind authentisch und man kann die Beweggründe jederzeit gut nachvollziehen. Auch die Nebencharaktere sind authentisch, wenn auch nicht ganz so detailliert beschrieben wie die Hauptprotagonisten.

Mit Cate konnte ich richtig mitfühlen. Oftmals zerbricht sie fast an ihrer Verantwortung und als ob dies nicht genug ist, muss sie in wenigen Wochen zwischen Ehemann und Schwesternschaft entscheiden. Ihre Schwestern machen ihr das Leben schwer, indem sie in der Öffentlichkeit zaubern und oftmals mit ihren Kräften spielen. Sie nehmen die Warnungen von Cate nicht ernst, weshalb diese oftmals richtig böse werden muss, obwohl sie zusammenhalten sollten.
Sie ist sehr klug und aufopfernd, wobei sie auch sehr impulsiv ist und manchmal sehr arrogant wirkt.

Maura ist sehr naiv und denkt, sie weiß alles besser. Mit ihr bin ich leider nicht wirklich warm geworden. Nie hält sie sich an das, was Cate ihr sagt und bereitet ihr durch so einiges große Sorgen. Immer wieder gibt es Streit zwischen den beiden Schwestern und ich habe das Gefühl, das sie bis zum Schluss den Ernst der Situation nicht verstanden hat.

Tess wird immer ein bisschen als die brave, zurückhaltende Tochter dargestellt. Allerdings vermute ich, dass mehr hinter dieser Fassade steckt. Vor allem im letzten Teil des Buches wird dies immer deutlicher. Sie ist der perfekte Ausgleich zu ihren beiden Schwestern und versucht alle zusammen zu halten.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr bildhaft, aber zum Glück ohne viele Schnörkel. Alle Beschreibungen sind ziemlich präzise, jedoch verliert sie sich nicht in ihnen. Auch hat sie es geschafft ihrer Geschichte Leben einzuhauchen.

Das Cover ist sehr ausdrucksstark und meiner Meinung nach sehr passend. Das Mädchen stellt vermutlich Cate dar, die in ihrem geliebten Garten liegt. Es ist ein richtiger Blickfang und daher ein absolutes Must-Have für jeden Coverkäufer.

Fazit: "Töchter des Mondes 01. Cate" ist ein sehr emotionsgeladener Auftakt einer Trilogie mit gut ausgearbeiteten, authentischen Charakteren. Die Geschichte gewinnt immer mehr an Intensität und Spannung. Je weiter man gelesen hat, desto schwieriger wird es, das Buch aus der Hand zu legen. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen.


Vielen Dank an Egmont Ink für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!





Kommentare:

  1. Heeey! (: Wirklich toller Blog!! Ich würde mich freuen,wenn du bei meinem auch mal vorbeischauen würdest!! Noch ganz frisch (:

    Lieben Gruß Peter1996

    http://petersbuecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist ja eine sehr begeisterte Rezension =). Der Trailer ist auch toll. Ich werde mir das mal merken. Klingt gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es auch wirklich gut :) Den Trailer habe ich erst hinterher entdeckt, finde ihn aber auch toll :D

      Löschen
  3. Ich habe gearde heute das Hörbuch dazu beendet. Mir hat die Geschichte so gut gefallen, dass ich das Buch gleich auch noch lesen würde . . . und vor allem würde ich gerne gleich wissen, wie es weitergeht.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Buch klingt einfach wunderbar :)
    Steht ganz oben auf meiner Wunschliste...
    Lass dir ganz liebe Grüße da,
    Jasmin
    von Jasmins Bücherblog

    AntwortenLöschen