-->

Mittwoch, 26. September 2012

[Rezension] Meeresrauschen



Preis: 16,95€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Patricia Schröder
Verlag: Coppenrath
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3649603207
Bewertung: *****

Kurzbeschreibung:
Als Gordian von seiner Reise in den Atlantik zurückkehrt, bleibt Elodie und ihm kaum Zeit, ihre Liebe zu genießen. Kyan sinnt auf Rache für Elliots Tod und für die Schmach, die er im Kampf gegen Gordy erlitten hat. Cyril offenbart Elodie einen Teil seines Geheimnisses und kämpft um ihre Zuneigung, und ein Wiedersehen mit Javen Spinx birgt neue Überraschungen. Die Unruhe in Rubys Clique und die schwelende Feindschaft unter den Meeresbewohnern lässt die Stimmung schließlich endgültig umschlagen, und inmitten der katastrophalen Ereignisse ist Gordian plötzlich verschwunden. Elodie stürzt sich blindlings ins Meer, um ihn zu retten, und wird unversehens mit dem wahren Ausmaß ihres Schicksals konfrontiert. Mit einem Mal erkennt sie, dass sehr viel mehr auf dem Spiel steht als ihre Liebe zu Gordy. - Aber welchen Preis ist sie bereit, dafür zu zahlen?
(Klappentext)

Achtung: Da es sich hierbei um den zweiten Teil der Reihe um Gordy und Elodie handelt, können für alle, die den ersten Teil noch nicht gelesen haben, Spoiler enthalten sein.

Meine Meinung:
"Meeresrauschen" ist der unglaublich spannende zweite Teil der Geschichte um Gordy und Elodie. Wegen einiger unbeantworteter Fragen habe ich mich schon sehr auf dieses Buch gefreut und war überglücklich, als ich es dann endlich in Händen gehalten habe.

Seit Gordys Reise in den Atlantik wartet Elodie Tag und Nacht auf seine Rückkehr. Auch wenn er sagte, dass es mindestens eine Woche dauern wird, ist sie bereits nach vier Tagen total verzweifelt und hat große Sehnsucht. Oft hat sie Albträume und fürchtet sich dafür, dass Gordy vielleicht nie wieder zu ihr zurückkehren könnte. Kyan ist immer noch außer sich vor Wut über die Schmach und Elliots Tod, weshalb er sich nun an Gordian rächen will. Nachdem ihr geliebter Nix zurückgekehrt ist, wird immer deutlicher, wie gefährlich ihre Liebe für sie und alle Bewohner Guernseys ist. Als ob diese Probleme nicht genug wären, wacht Elodie immer wieder in nassen Bettlaken auf. Gordy versichert ihr, dass niemand bei ihr gewesen sei während sie schlief, doch welche Erklärung gibt es dann für diese Wassermassen? Als sie herausfinden, dass Kyan beim nächsten Neumond versuchen wird an Land zu gehen, beginnt ihnen die Zeit davon zu laufen. Werden sie es schaffen weitere Zwischenfälle und Morde an jungen Mädchen zu verhindern?

Wie schon im letzten Teil wird auch dieser Band aus der Sicht von Elodie erzählt. Zu Beginn wird ganz deutlich, wie sehr sie unter Gordys Abwesenheit leidet. Diese vielen Emotionen, die die Autorin beschreibt bewirken, dass man bereits nach den ersten Seiten wieder einmal total gefangen genommen wird und das Buch zu keinem Zeitpunkt weglegen möchte. Mit jeder Seite wird es spannender und fesselnder. Ich hatte weder Probleme in die Geschichte hinein zu finden, noch musste ich bei den Protagonisten überlegen, wer nun welche Rolle im Buch spielt.

Meine Meinung über die Charaktere hat sich  nicht wirklich geändert. Elodies und Gordians Beziehung hat sich noch mehr gefestigt und nun sind sie sozusagen unzertrennlich. Kyans Hass auf die beiden hat sich noch mehr verstärkt und mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass man keine bessere Freundin als Ruby haben könnte. Sie und ihr Freund Ashton stehen Elodie immer bei und versuchen ihr mit ihren Problemen zu helfen. Stets stellen sie sich als Ansprechpartner zur Verfügung und scheuen auch eine Konfrontation mit ihren Feinden nicht. Elodies Mutter war mir im ersten Band weniger sympathisch, was sich hier allerdings sehr geändert hat. Man hat in diesem Band viel mehr über ihre Person und ihre Gefühle erfahren. Dies hat mir geholfen zu verstehen, weshalb sie Elodie so aus den Augen lässt und sich auch nicht weiter bei ihr meldet.

Das Cover finde ich sogar noch schöner als das vom ersten Band. Auch wenn es schwer vorstellbar ist, das das möglich ist. Die Farbwahl finde ich geradezu perfekt und auch den Titel finde ich wieder sehr passend. Passend, weil aus einem anfänglichen Flüstern tatsächlich ein Rauschen wird. Die Meeresbewohner sind aufgebracht und nun könnte ein Krieg ausbrechen. Meeresrauschen, da das Meer aktiv wird und Gordian nun - weshalb auch immer - eine ganz besondere Bestimmung hat, der er folgen muss, um alles wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Fazit: Auch dieser zweite Teil hat mich sehr beeindruckt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Autorin diese Leistung noch toppen kann. Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass sie das wird! Wie schon beim letzten Mal macht sie ihre Leser durch viele unbeantwortete Fragen neugierig auf den nächsten Band. Ich bin gespannt!


Vielen Dank an den Coppenrath Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Danke für die Rezi. Das Buch liegt auf meinem SuB und ich bin noch etwas unschlüssig, weil ich Band 1 nicht so besonders gut fand. Jetzt habe ich schon mehr Lust darauf :)

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :) Ich fand es wirklich schön^^ Hab mittlerweile aber auch schon ganz andere Meinungen gehört ;)

      Löschen