-->

Mittwoch, 6. Juni 2012

[Rezension] Plötzlich Fee - Winternacht



Preis: 16,99€ (Gebundene Ausgabe)
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne fliegt
Seitenzahl: 496
ISBN: 978-3453267220
Bewertung: *****

Kurzbeschreibung:
Meghan steckt in großen Schwierigkeiten: Als Gefangene der grausamen Herrscherin des Winterhofes fühlt sie ihre magischen Fähigkeiten mit jedem Tag schwinden und ist zum Nichtstun verdammt - obwohl sie ahnt, dass Nimmernie in höchster Gefahr schwebt. Denn die Eisernen Feen, Geschöpfe von unglaublicher Macht und Grausamkeit, haben im Hintergrund schon längst damit begonnen, Mab und Oberon gegeneinander auszuspielen und einen Krieg heraufzubeschwören, der das ganz Feenreich zu vernichten droht. Doch niemand will Meghans Warnungen Glauben schenken. Und selbst Ash, der Winterprinz, an den Meghan ihr Herz verloren hat, zeigt sich plötzlich abweisend. Wen wundert es da noch, wenn Pucks Annäherungsversuche bei der verletzten Meghan auf wenig Gegenwehr stoßen?
(Klappentext)

Achtung: Da es sich hierbei um den zweiten Band der Plötzlich-Fee-Reihe handelt, können Spoiler enthalten sein, für alle die den ersten Teil noch nicht kennen.

Meine Meinung:
Nach dem schönen ersten Band habe ich mich schon sehr darauf gefreut den zweiten Band zu lesen. Zu  Beginn des Buches fasst die Autorin noch einmal alles wichtige aus Band 1 zusammen, sodass der Leser keine Probleme beim Wiedereinstieg hat. Das hat mir persönlich sehr gut gefallen.
Nach den Ereignissen aus dem zweiten Band findet sich die Protagonistin am Winterhof wieder. Es sind also nur ein paar Tage vergangen. In Königin Mabs Reich wird Meghan alles andere als gut behandelt. Vor allem die drei Söhne der Königin machen ihr das Leben zur Hölle.
Im Gegensatz zu Ash, kann sie ihre Gefühle nicht einfach vergessen. Während er sie am laufenden Band beleidigt und mit abwertenden Blicken straft, rennt sie ihm hinterher und hofft darauf, dass er ihr wieder zeigt wie sehr er sie liebt. Das passiert natürlich nicht.
Im ersten Band ist Meghan zu einer starken Persönlichkeit herangereift und nun scheint sie kleine Rückschritte zu machen. Ständig verliert sie sich in Gefühlsduseleien und wirkt dadurch sehr unreif und naiv. Dies jedoch  sei ihr vergeben, da sie erst 16 Jahre alt ist. Im Großen und Ganzen bleibt Meghan eine sympathische Persönlichkeit, die man gerne bei ihrer Reise quer durchs Nimmernie begleitet.
Auch die Charaktere Puck und Ash wirken durch viele neue Informationen noch "echter". Es hat mir gut gefallen, dass beide nun richtige Ecken und Kanten erhalten haben.
Es bleibt wie auch im ersten Band das ganze Buch über spannend und unterhaltsam. Es kommt also keine Langeweile auf. Die Geschichte schreitet schnell voran und bis zu dem gewohnten Höhepunkt am Ende des Buches wird man immer wieder überrascht von den plötzlichen Wendungen.
Das Ende selbst ist wunderschön geschrieben und macht gleichzeitig sehr neugierig auf den dritten Teil "Plötzlich Fee - Herbstnacht".

Fazit: Wer "Plötzlich Fee - Sommernacht" schon schön fand, wird den zweiten Band lieben. Dramatik, Intrigen, gefährliche Abenteuer, unbändige Liebe und scheinbar unlösbare Rätsel machen das Buch zu einem puren Lesevergnügen. Julie Kagawa ist mit diesem Buch eine grandiose Fortsetzung gelungen!




Kommentare:

  1. Super Rezi!!
    Ich liebe dieses Reihe....Herbstnacht ist bis jetzt das Beste :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich schon so darauf den dritten Band auch noch zu lesen :) Steht schon in meinem Regal ;) Mal sehen ob ich genauso denke^^ Ach und..schön das dir meine Rezi gefällt *g*

    AntwortenLöschen